Service-Hotline: 0800 - 969 0 969

  schnelle Lieferung

   Sicher einkaufen

 

Ladeneinrichtung für Optiker & Fotogeschäfte

Die individuelle und ausgefallene Ladeneinrichtung ist für Optiker ein absolutes Muss, um mit der Vielzahl der Optiker-Fachgeschäfte konkurrieren zu können und sich entsprechend abzuheben. Die Auswahl bei Brillen ist so riesengroß, dass die Menschen, die eine Brille benötigen vor die Qual der Wahl gestellt werden, für welches Gestell sie sich letztendlich entscheiden. Die übersichtliche Anordnung der vielen verschiedenen Brillengestelle, sowie die optimale Ausleuchtung, genügend Spiegel und natürlich die qualifizierte Beratung sind im Fachgeschäft für Augenoptiker der Schlüssel zum Erfolg. Die Brillen werden auf speziellen Brillenhaltern im Wandregal optimal und aufmerksamkeitsstark präsentiert. Die Ausstellungsfläche an den Wänden entlang reicht meist nicht für das komplette Sortiment aus. Im offenen Verkauf wird deshalb nur ein gut sortierter Ausschnitt aus dem gesamten Sortiment präsentiert. Die restlichen Brillen werden in entsprechenden Schränken und Schubladen unterhalb des Wandregals verstaut. Die Brillen aus den Schränken werden nur vom Verkaufspersonal und bei Bedarf zum Verkauf angeboten.

Der Brillenverkauf beim Augenoptiker ist sehr beratungs- und zeitintensiv. Gemütliche und optisch ansprechende Sitzgelegenheiten und Verkaufstische werden beim Kunden positiv in Erinnerung bleiben. Genügend Platz auf den Tischen muss hier gewährleistet sein, damit die Vielzahl der anprobierten Gestelle abgelegt und eventuell auch schon vorsortiert werden kann. Sonnenbrillen können auf gesonderten Brillenständern und völlig losgelöst von den Korrektionsfassungen optimal in Szene gesetzt werden. Wenn abschließbare Brillenständer verwendet werden, ist neben der Präsentation auch gleich der Diebstahlschutz gewährleistet. Eine Hinterleuchtung der Rückwand setzt Akzente und verhindert eine ungewünschte Schattenbildung. Im Optiker-Fachgeschäft ist es wichtig, optische Ruhe im Raum zu schaffen, um den Blick des Kunden auf die Brillenfassungen zu lenken.

Im der Augenoptiker-Branche ist der Serviceanspruch hoch, bei der medizinischen und handwerklichen Leistung ist eine eigene Ordnung erforderlich. Kompetenz und Erfahrung macht das Fachgeschäft einzigartig. Durch eine gute Sortimentsorientierung wird der Kunde durch das Geschäft geführt; mit themenbezogenen Präsentationen können die unterschiedlichen Produkte optimal inszeniert werden.

Im Foto-Fachgeschäft bieten sich Wandregale an, auf denen die unterschiedlichen Kamera-Modelle optimal in Szene gesetzt werden können. Außerdem bietet sich in dieser Branche an, die hochwertigen und preisintensiven Modelle in beleuchteten Vitrinen zu präsentieren. Die Top-Modelle werden dadurch optimal in Szene gesetzt und gleichzeitig zuverlässig vor Diebstahl geschützt. Vom Kunden wird beim Kauf einer Kamera eine qualifizierte Beratung erwartet, die auf entsprechenden Verkaufstischen im ansprechenden Ambiente erfolgreich und professionell durchgeführt werden kann. Die verschiedenen Produkte der Augenoptik können genau erklärt werden, der Kunde kann die einzelnen Modelle in die Hand nehmen, ausprobieren und dadurch leichter eine Entscheidung treffen, für welches Modell er sich entscheidet.