Service-Hotline: 0800 - 969 0 969

  schnelle Lieferung

   Sicher einkaufen

 

Fahrbare Konfektionsständer für den Einzelhandel

In jedem Modegeschäft finden Sie einen oder mehrere fahrbare Konfektionsständer. Aus gutem Grund – die praktischen Helfer sind in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich und passen in jedes noch so kleine Ladenlokal. Ob höhenverstellbar oder klappbar, es gibt für jeden Einsatzbereich und jeden Zweck ein passendes Modell. Wir verraten Ihnen, welche Unterschiede es gibt, wo sich die fahrbaren Konfektionsständer einsetzen lassen und was einen guten Verkaufsständer wirklich ausmacht.

Verkaufsständer Blusen fancy/Shutterstock.com

Konfektionsständer: praktische Helfer im Arbeitsalltag

Der fahrbare Konfektions- bzw. Konfektionsständer ist ein überaus praktischer Helfer in jedem Modeladen. Er kann zu Warenpräsentation, beim Sortieren oder auch beim Ordnung halten helfen. Der wohl größte Vorteil an fahrbaren Konfektionsständern ist, dass sie sehr flexibel genutzt werden können. Dank der Rollen am Boden lassen sich die Ständer im Handumdrehen und mit Leichtigkeit von A nach B fahren und immer genau dort positionieren, wo sie benötigt werden.

Die meisten Verkaufsständer sind überaus robust und widerstandsfähig. Sie können viele Kleidungsstücke zur gleichen Zeit tragen, ohne dass diese dabei eingequetscht werden. Besonders hochwertige Modelle sind mit einer Zwischenstange oder gar einer Zwischenablage versehen.

Grundsätzlich lassen sich die fahrbaren Konfektionsständer in diese Kategorien aufteilen:

  • Höhenverstellbarer Konfektionsständer
  • Zusammenschiebbarer Textilständer
  • Reiserollständer (mit besonders großen Rollen)
  • Klappbare Konfektionsständer
  • Einfache Konfektionsständer (mit einer Stange)
  • Doppelte Konfektionsständer (mit zwei parallel zueinander verlaufenden Stangen)
  • Verkaufsständer mit Ablage

Es ist natürlich auch möglich, dass einzelne Kategorien untereinander kombiniert werden. So kann es durchaus auch einen höhenverstellbaren Konfektionsständer geben, der zeitgleich zusammenschiebbar ist. Je nach Bedarf und vorhandenem Platz haben Sie die Wahl aus unterschiedlichsten Modellen.

Wo eignet sich ein fahrbarer Konfektionsständer?

Ein fahrbarer Textilständer eignet sich, insbesondere in Modeläden, schlicht gesagt immer. Denn dank seiner vielseitigen Einsatzbereiche ist er wirklich nützlich. Sie können ihn zum Beispiel in folgenden Bereichen einsetzen:

1. Kleiderwagen im Verkaufsraum

Mitten im Verkaufsraum können Sie einen solchen Rollständer platzieren, um die von Ihnen angebotenen Waren zu präsentieren. Sie selbst entscheiden, wie groß die Gänge zwischen den einzelnen Ständern sein sollen und können bei Bedarf schnell mehr Platz in Ihrer Ladeneinrichtung machen. Abgesehen davon haben Sie bedeutend weniger Aufräumarbeit. Ihre Kunden können das Objekt ihrer Wahl einfach vom rollbaren Textilständer nehmen und ordentlich zurückhängen. Sind T-Shirts und Co. auf einem Tisch drapiert, liegen sie meist recht schnell unordentlich durcheinander.

2. Im Lager

Auch im Lager sind fahrbare Klamottenständer gut einsetzbar. Um ein zu großes Chaos im Verkaufsraum zu vermeiden, können Sie neu eingetroffene Waren bereits im Lager sortieren und die fahrbaren Untersätze damit bestücken. Statt Plastik und Kartons steht zum Einsortieren nun ein ordentlich behängter Konfektionsständer im Laden. Alternativ können Sie auf diesen nützlichen Helfern reservierte Ware zurückhängen und diese fein säuberlich im Lager verstauen.

3. Konfektionsständer auf Messen

Konfektionsständer Einzelhandel Viktoria Kazakova/Shutterstock.com

Auf Messen haben die fahrbaren Verkaufsständer einen entscheidenden Vorteil: Sie können bereits bestückt werden, bevor die Reise beginnt und stehen schnell an Ort und Stelle. Potenzielle Kunden erhalten direkt einen Eindruck von den angebotenen Waren, weil sie diese einfach durchstöbern können.

Kleiderstangen laden im Allgemeinen sehr zum Stöbern ein. Während die Konkurrenz noch die Waren drapiert, können Sie bereits voll durchstarten.

4. Vor dem Laden

Herrscht im Laden wenig Platz oder möchten Sie Ihren Kunden einfach nur Kaufanreize geben, lohnt es sich, Waren auch vor dem Geschäft zu platzieren. Fahrbare Konfektionsständer eignen sich dafür besonders gut, weil sie ohne große Mühe vor das Schaufenster gefahren werden können. Zum Feierabend oder wenn es regnet, sind die Ständer für Textilien genauso schnell wieder im Trockenen.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie die Rollen vom Rollständer feststellen können, damit diese nicht das Weite suchen und einfach losrollen.

5. Verkaufsständer als Ordnungshelfer

In Mode-Shops sind fahrbare Konfektionsständer nicht nur zur Präsentation gut geeignet. Im Idealfall drapieren Sie einen solchen rollbaren Ständer auch direkt an den Umkleidekabinen, denn Ihre Kunden haben es gern bequem. Ihre Kunden können die Teile, die sie nicht kaufen möchten, einfach an den Ständer hängen und fröhlich weitershoppen. Sie haben weniger Chaos und zum Ende des Tages müssen Sie die Produkte einfach nur an den richtigen Ort zurückhängen. Das erspart Ihnen lästige Sucherei und großes Chaos im Verkaufsraum.

Das macht einen guten Konfektionsständer aus

Damit Sie möglichst lange Freude an den fahrbaren Helfern haben, sollten beim Kauf eines solchen ein paar Dinge berücksichtigt werden. Achten Sie darauf, dass die Rollen nicht haken und groß genug sind, um ausreichend Stabilität in der Ladeneinrichtung zu bieten.

Ein günstiger Ständer nützt Ihnen nichts, wenn er dauernd eine andere Richtung einschlägt, die Rollen haken oder in kürzester Zeit einfach abbrechen.
Zudem sollte der Konfektionsständer Ihrer Wahl aus Edelstahl oder auch Aluminium hergestellt sein.

Diese Materialien gewährleisten, dass der Ständer ein hohes Gewicht aushält und nicht so schnell kaputt geht. Abgesehen davon neigen diese Materialien nicht dazu, schnell durchzurosten.

Zu guter Letzt achten Sie darauf, dass die Höhe des fahrbaren Konfektionsständers stimmt. Insbesondere für Kleider und große Größen bedarf es oft einiges an Höhe, damit die teuren Stücke nicht auf dem Boden schleifen.

Fazit: Konfektionsständer sind vielseitig einsetzbar

Der ideale Roll Konfektionsständer zeichnet sich dadurch aus, dass er perfekt zu Ihren Bedürfnissen und Ihrer Ladenausstattung passt. Je nach Verkaufsraum und Waren sollte er höhenverstellbar, zusammenschiebbar oder sogar klappbar sein. Dank der vielen Modelle, die es auf dem Markt gibt, findet sich garantiert ein passendes Modell, das Sie im und vor dem Laden, auf Messen oder in Ihrem Lager einsetzen können. Mit einem fahrbaren Klamottenständer entlasten Sie sich selbst, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden und halten ohne großen Aufwand Ordnung in Ihrem Geschäft.