Service-Hotline: 0800 - 969 0 969

  schnelle Lieferung

   Sicher einkaufen

 

Geschäft eröffnen – Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit

Möchten Sie sich selbstständig machen, stehen Sie bei der Eröffnung Ihres Geschäfts vor vielen offenen Fragen. Welche rechtlichen Voraussetzungen sind zu erfüllen? Was kostet die Gründung? Worauf muss ich achten? Wir unterstützen Sie mit einem hilfreichen Leitfaden, in dem diese und weitere wichtige Fragen Berücksichtigung finden.

Eröffnung Einzelhandel Rawpixel.com/Shutterstock.com

6 Schritte die Sie bei der Existenzgründung beachten sollten

Schritt 1 bei der Geschäftseröffnung: Schaffen Sie die Voraussetzungen

Bevor Sie sich für eine Rechtsform entscheiden, sollten Sie sich selbst eine kleine To-Do Liste erstellen. Im Idealfall stellen Sie sich dazu diese Fragen:

  • Wie setzt sich das Gründerteam zusammen?
  • Ist Startkapital vorhanden oder muss ein Kredit aufgenommen werden?
  • Ist der Unternehmenszweck klar definiert?
  • Werden die wichtigsten Regeln zur Rechtsform verstanden?
  • Steht ein Gründungsberater, Steuerberater oder Anwalt für Fragen zur Verfügung?

Schritt 2 bei der Ladeneröffnung: Die Rechtsform auswählen und einen Namen wählen

In den meisten Fällen wird in Deutschland die GmbH als Rechtsform gewählt. Der Name für die GmbH sollte genau überlegt werden, denn mit ihm steht und fällt die Gründung. Überlegen Sie sich diese Dinge:

  • Passt der Name zu Ihrer Geschäftsidee im Einzelhandel?
  • Gibt es andere Unternehmen mit diesem Namen?
  • Darf der Name markenrechtlich verwendet werden?
  • Können Sie den Namen als GmbH schützen lassen?
  • Besteht der Name die Überprüfung durch die IHK oder HWK?
  • Gibt es eine freie Domain für die Website?

Bei der Wahl des Namens sollten Sie gründlich recherchieren. Namensänderungen im Nachhinein sind ärgerlich – für Sie und Ihre Kunden. Bereits eingetragene bzw. geschützte Namen zu verwenden ist sogar mit sehr hohen Kosten verbunden.

Schritt 3 beim Eröffnen eines Geschäftes: Kapital, Anteile und Aufgaben festlegen

Diskutieren Sie die Aufgaben der Gründer und verteilen Sie diese gerecht.

  • Wer wird Geschäftsführer?
  • Wer übernimmt welche Anteile der GmbH?

Falls Sie allein eine GmbH gründen, überlegen Sie sich, ob ein externer Geschäftsführer sinnvoll ist.
Für die Gründung einer GmbH wird ein Kapital von etwa 25.000 Euro benötigt. Dieses kann sich aus Bar- und Sacheinlagen zusammensetzen.

Wichtig: Es besteht der Irrglaube, dass die Hälfte des Kapitals, also 12.500 Euro ausreichend sind. Das ist nur bedingt wahr. Es muss nur die Hälfte des Stammkapitals auf das Geschäftskonto eingezahlt werden, allerdings sollten die 25.000 Euro dennoch in voller Höhe zur Verfügung stehen. Gehen Sie insolvent und besitzen nicht das volle Stammkapital, müssen Sie mit Ihrem eigenen Vermögen haften. Die Alternative zu einer GmbH mit Stammkapital ist eine UG.

Schritt 4 bei der Geschäftseröffnung: Vereinbarung eines Notartermins

Existenzgründung Geschäft r.classen/Shutterstock.com

Alle Gesellschafter und der Geschäftsführer müssen gemeinsam einen Termin beim Notar wahrnehmen.

Das ist eine unabdingbare Voraussetzung zur Eröffnung eines Geschäfts.
Der Notar beurkundet alle nötigen Dokumente und leitet die Handelsregisteranmeldung an das Amtsgericht weiter.

Bis die GmbH offiziell im Handelsregister eingetragen ist, müssen Sie im Schriftverkehr den Zusatz „i. Gr.“, also "in Gründung", aufführen.

Bis zum Datum der Eintragung haften die Gesellschafter persönlich für alle Geschäfte.

Schritt 5 beim Eröffnen eines Ladens: Ein Geschäftskonto anlegen

Setzen Sie den Termin zur Kontoeröffnung zeitnah nach dem Notartermin an und bringen Sie die beglaubigten Unterlagen vom Notar direkt mit.

Auf dem eröffneten Geschäftskonto können die vereinbarten Stammeinlagen eingezahlt werden. Den Einzahlungsbeleg der Bank leiten Sie an den Notar weiter.

Tipp: Kurzfristige Termine bei Banken und Notaren sind oft unmöglich. Vereinbaren Sie diese so früh wie möglich in Ihrer Gründungsphase.

Schritt 6 zur Geschäftseröffnung: Anmeldungen bearbeiten

Ist die GmbH im Handelsregister eingetragen, greift die Haftungsbeschränkung und Sie können sich den anderen Behördengängen widmen. Erledigen Sie diese Punkte zeitnah:

  • Gewerbeanmeldung absenden
  • Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen
  • Berufsgenossenschaft informieren
  • Erstellen einer Eröffnungsbilanz

Falls Sie Personal beschäftigen möchten, beantragen Sie außerdem eine Betriebsnummer bei der Agentur für Arbeit.
Die Steuernummer erhalten Sie, sobald das Finanzamt den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung abgesegnet hat. Ab dann können Sie Rechnungen ausstellen. Auf eine korrekte Rechnung gehören:

  • Geschäftlicher Briefkopf (Rechtsform, Name des Geschäftsführers, Geschäftssitz)
  • Rechnungsdatum
  • Eine eindeutige Rechnungsnummer
  • Eine konkrete Leistungsbeschreibung
  • weitere Details (Registernummer, Registergericht, Steuernummer, Steuersatz)

Hier bekommen Sie Unterstützung bei der Eröffnung Ihres Ladens

Wenn Sie sich bei den Kosten für die Eröffnung Ihres Geschäfts oder den Voraussetzungen dafür unsicher sind, können Sie bei Ihrer Bank eine Gründungsberatung wahrnehmen. Auch die örtliche IHK bietet Unterstützung an.

Weiteres Wissenswertes zum Geschäft eröffnen

Neben den rechtlichen Voraussetzungen sollten Sie bei der Ladeneröffnung auch besonders auf diese Umstände achten:

  • 1. Der Standort
    (Infrastruktur, Zielgruppe, Konkurrenz)
  • 2. Mietkosten
    (auch etwaige Renovierungskosten sollten bedacht werden)
  • 3. Ladensuche
    (geeignete Immobilien zu festgelegten Kriterien finden Sie auf Online-Plattformen hervorragend)
  • 4. Investitionskosten und laufende Kosten
  • 5. Gesetzliche Bestimmungen
    (z. B. gesetzliche Öffnungszeiten, Preisangaben, etc. – bei der Stadt / Gemeinde zu erfragen)
  • 6. Versicherungen
    (z. B. gewerbliche Rechtsschutzversicherung, Geschäftsversicherung)

Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sind nicht leicht

Sie müssen einiges beachten, wenn Sie sich selbstständig machen möchten. Die Rechtsform muss gewählt werden, ein Geschäftskonto muss her, ein guter Standort will gefunden werden und auch die laufenden Kosten dürfen das eigene Budget nicht übersteigen.
Mit unserem Leitfaden können Sie die wichtigsten Schritte Stück für Stück abarbeiten und gut vorbereitet in die Eröffnungsphase Ihres Geschäfts starten. Dabei gilt immer: Vereinbaren Sie alle Termine so früh wie möglich, um den Start nicht unnötig hinauszuzögern.